Einen Getreidespeicher kaufen

Getreidespeicher kaufen
Getreidespeicher kaufen

Sie möchten sich einen Getreidespeicher kaufen? Lesen Sie hier mehr dazu …

Ein Getreidespeicher ist nicht bloß ein Silo, der auf einem Bauernhof steht – es gibt diesen auch in verkleinerter und schicker Form für Ihre Küche. Er macht dann Sinn, wenn Sie oft Getreide selber mahlen und daher einen entsprechenden Vorrat an Getreidekörnern brauchen. Wo die Vorteile liegen, wenn Sie sich einen Getreidespeicher kaufen, erfahren Sie daher in diesem Beitrag:

Was ist ein Getreidespeicher für zu Hause?

Ein Getreidespeicher ist einfach eine Möglichkeit, Getreide hygienisch unbedenklich und geschützt vorrätig zu halten und bietet ferner die Möglichkeit, dieses dosiert abzulassen.

Außerdem sehen solche Speicher wirklich nicht schlecht aus und man kann sie an die Küchenwand montieren, so dass sie alle sehen können.

Die großen Vorteile liegen meines Erachtens darin, dass die Körner in so einem Speicher „atmen“ können und regelmäßig bewegt werden. Dies passiert immer dann, wenn Sie Getreide ablassen. So rutscht die ganze Fuhr nach unten und die einzelnen Körner können sich dabei bewegen. So kommt Luft dazu und die Gefahr der Schimmelbildung wird minimiert.

Außerdem ist der Befall von Mehlmotten weniger wahrscheinlich. Wie Sie diese losbekommen, habe ich übrigens hier festgehalten: Mehlmotten loswerden & bekämpfen.

So ein Speicher hat eigentlich immer eine Glas- oder Plexiglasscheibe, durch diese Sie sehen können, ob sich ungeliebte Gäste eingenistet haben und wie viel Sie noch vorrätig haben.

Welche Materialien gibt es und wie teuer sind Getreidespeicher?

Ich kenne eigentlich nur zwei wirkliche Materialien, nämlich Getreidespeicher aus Holz oder aus Stoff (Baumwolle, Leinen). Ich favorisiere ganz klar Getreidespeicher aus Holz. Der Grund dafür ist, dass dieser optisch viel schöner ist, als wenn ein Sack an der Wand hängt und die Holzspeicher in der Regel leichter zu Handhaben sind. Außerdem sehen Sie, wie viel Sie noch haben.

Wenn Sie sich einen Getreidespeicher kaufen möchten, müssen Sie schon damit rechnen, dass Sie etwa 150 bis 250 Euro dabei ausgeben. Die Stoffvariante kostet zwar um einiges weniger, dafür haben Sie aber nicht die Optik und den Komfort eines Holzgetreidespeichers.

Getreidespeicher von Waldner bei Amazon ansehen*

Für manche Modelle kann man auch einen Unterbau dazu kaufen, wie zum Beispiel den Unterbau von Hawos*, der für jede Hawos-Mühle geeignet ist.

Der Getreidespeicher von Waldner* zum Beispiel ist aus Zirbenholz gefertigt. Das ist eine Holzart, die mir persönlich vom Geruch her sehr zusagt und beispielsweise Milben vom Getreide fern hält. Ihr Fassungsvermögen beträgt ca. 5 kg. Die Oberfläche ist mit Wasserlack behandelt und abwischbar.

Getreidespeicher kaufen – welches Modell?

Wenn ich eine persönliche Empfehlung abgeben darf, sehen Sie sich die Getreidespeicher von Hawos* einmal etwas näher an. Neben der Möglichkeit, einen Unterbau dazu zu erwerben, sehen diese Kästen optisch aus meiner Sicht einwandfrei aus. Es gibt derzeit eine Variante für 3 Sorten zu je 5 kg und eine für 2 Sorten zu je 5 kg.

Die kleinerer Variante hat Abmessungen von rund 45,7 x 29,7 x 17,5 cm und besteht aus gedämpfter Buche. Die Oberfläche ist mit Leinölfirnis behandelt. Eingebaut sind Echtglasscheiben mit geschliffenen Kanten. Sehen Sie sich dieses Modell auch gerne näher bei Amazon an:

Hawos Getreidesilo 2 x 5 kg*
  • Der 2er-Getreidesilo passt gut in jede Küche
  • Neu, Original

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API