Ein Gärkörbchen benutzen und kaufen

Gärkörbchen benutzen
Gärkörbchen benutzen

Erfahren Sie hier, wie Sie ein Gärkörbchen benutzen und welche Produkte aus meiner Sicht gut sind.

Ein Gärkörbchen hilft, wie der Name schon sagt, dem Teig vor dem backen zu gären. Es handelt sich dabei um einen – meist aus Holz – gefertigten kleinen Korb in unterschiedlicher Form, der den Teig stabilisiert und vor der Austrocknung schützt. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, warum Sie ein Gärkörbchen benutzen sollten und welche Modelle meines Erachtens gut sind.

Welche Vorteile hat ein Gärkörbchen?

Das Gärköbchen hilft bei eher weichen Teigen, dass diese stabil und in Form bleiben, während Sie gären. Außerdem werden die teige so vor der Austrocknung geschützt. Ein weiterer Vorteil ist die individuelle Form, die dann auch später das Brot bzw. die Backware hat. Wollen Sie es beispielsweise ein rundes Brot haben, sollten Sie eben ein rundes Körbchen nehmen.

Materialien für Gärkörbchen

Es gibt ein paar unterschiedliche Arten von Gärkörbchen, auf die ich im Folgenden kurz eingehen möchte:

Holzschliff

Gärkörbchen aus Holzschliff bei Amazon ansehen*

Gärkörbchen aus Holzschliff sind aus ökologischer Sicht eine sehr gute Wahl und helfen dem Teig zu gären, da sie eine sehr gute Wärmespeicherung und Feuchtigkeitsaufnahme aufweisen.

Gerade für zu Hause sind diese Vorteile von Nutzen, da Sie ja meistens keinen Gärschrank zur Verfügung haben …

Peddigrohr

Dieses Material wird aus Rattanpalmen gewonnen. Wenn Sie ein Brot backen, das vorher in so einem Gärkörbchen war, weist es eine sehr charakteristische Rillenstruktur auf. Nachdem es seitlich kleine Schlitze hat, funktioniert die Wärmespeicherung nicht so gut, wie das bei den Holzschliffkörbchen der Fall ist. Ebenso ist das Ablösen des Teiglings oft schwer, weil die Struktur an der Innenseite rauer und gröber ist.

Kunststoff oder Silikon

Solche Gärkörbchen werden hauptsächlich gewerblich genutzt. Ich bin der Meinung, dass man zu Hause Wert auf eine ökologische und nachhaltige Verarbeitung legen sollte und bin daher kein Fan von Kunststoffen (aber generell nicht) für solch einen Verwendungszweck.

Wenn Sie also Getreide selber mahlen und auch Brot backen, würde ich Ihnen ein Gärkörbchen aus Holzschliff oder Peddingrohr ans Herz legen.

Wie Sie das Gärkörbchen benutzen

Wenn Sie Ihr Gärkörbchen* benutzen, mehlen Sie es jedenfalls gut aus. Dazu empfiehlt es sich Roggenmehl zu nehmen.

Legen Sie dann den Teigling (nach der Hauptgehzeit, die üblicher Weise gleich im Rührtopf oder eine Schüssel passiert) in das Körbchen und lassen Sie diesen dort für max. 30 Minuten. Drücken Sie ihn dabei aber nicht hinein, sondern legen ihn einfach locker und sanft in den Korb. Sie können auch mit einem sauberen Geschirrtuch das Ganze abdecken.

Tipp: Je nach eigenem Geschmack kann man am Boden des Korbes auch Samen und Gewürze ausstreuen (Kürbis, Haferflocken, Kümmel, etc.) ausstreuen.

Während dessen könnten Sie bereits ihren Ofen startklar machen und vorheizen. Wenn dieser soweit ist öffnen Sie diesen kurz und stürzen den Teig auf das vorbereitete Blech. Schließen Sie die Türe so rasch als möglich wieder, um nicht zu viel Hitze entweichen zu lassen.

Hinweis: Der Gärkorb ist nur zum Gären da – niemals im Ofen mitbacken!

Die Reinigung von einem Gärkörbchen

Sie sollten Ihr Gärkörbchen* vor jeder Reinigung ausklopfen und von allfälligen Fremdkörpern befreien.

Wenn Sie es benutzt haben, lassen Sie es vollständig trocknen und stellen Sie es nie im feuchten Zustand in einen Schrank. Dies kann zur Folge haben, dass es zu schimmeln beginnt.

Man kann natürlich auch die Restwärme des Backofens nutzen, um das Körbchen auszutrocknen, dabei sollte jedoch die Temperatur nicht mehr über 120° Celsius betragen. Danach bürsten Sie noch überschüssiges Mehl aus und verstauen den Korb.

Rund alle zwei Monate empfehle ich noch, das Gärkörbchen bei rund 120° Celsius für eine halbe Stunde im Backofen zu entkeimen.

Welche Gärkörbchen sind zu empfehlen?

Ich habe mich etwas bei Amazon umgesehen und verschiedene Gärkörbchen miteinander verglichen (kein Test):

Gärkörbchen von Birkmann

Gärkörbchen

Bei Amazon ansehen*

Dieses kleine und feine Set von Birkmann enthält zwei Gärkörbchen, und zwar ein rundes mit einem Ø von 25 cm und einer Höhe von 8,5 cm sowie ein längliches mit Abmessungen von 25 x 13 cm und einer Höhe von 8 cm.

Es handelt sich um zwei typische Körbchen, die zum Gehenlassen und Ruhen für Brotteige geeignet sind und die auch als Brotkorb bei Tisch verwendet werden können. Sie bestehen aus Peddingrohr. Sehen Sie sich das Set auch hier an: Gärkörbchen im Set von Birkmann*

Gärkörbchen aus Holzschliff

Gärkörbchen kaufen

Bei Amazon ansehen*

Dieses ovale Gärkörbchen* ist aus Holzschliff gefertigt und hat Rillen, die dem Brot später eine sehr charakteristische Struktur verleihen. Seine Maße betragen rund 29,5 x 14 x 7 cm und es ist geeignet für etwa ein Kilogramm Brot.

Mit dabei sind auch Tipps & Tricks zum perfekten Brot backen. Sehen Sie sich das Gärkörbchen auch hier an: Gärkörbchen aus Holzschliff*

Gärkörbchen Bestseller

Wenn Sie ein Gärkörbchen benutzen wollen, hilft Ihnen eventuell auch der aktuelle Bestseller unter den Gärkörbchen, den ich hier für Sie abgebildet habe:

Bestseller Nr. 1

Letzte Aktualisierung am 12.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API